Was wir tun

Project 33: plastic R3FORMED ist eine neue gemeinnützige Unternehmung. Es handelt sich um ein Recyclingprojekt, das an verschiedenen Standorten weltweit, insbesondere in Entwicklungsländern, etabliert wird, um einen positiven Beitrag zur Umwelt und in Gemeinden zu leisten.

Wir freuen uns sehr, unsere erste vollwertige Kunststoff-Recyclinganlage und die Produktion von ‚R3FORM3D‘ Plastik bald in Deutschland in Betrieb zu nehmen. Unser nächster Standort wird in Westafrika sein, sofern Covid-19 dies zulässt.

Das Team hinter Project 33 ist multinational - aus Deutschland, Dänemark, Portugal und Großbritannien. Wir engagieren uns mit Enthusiasmus, legen Wert auf nachhaltige Geschäftspraktiken, möchten dem Klimawandel entgegenwirken und das Leben der Menschen verbessern.

Wir werden das Engagement in Gemeinden fördern, Plastikmüll sammeln, das Bewusstsein für Schäden, die die Plastikverschmutzung an der Umwelt verursacht, schärfen, erneuerbare Energien in vollem Umfang nutzen, Mitarbeiter und Freiwillige schulen und eigenständige nachhaltige Geschäftsbetriebe schaffen, die in verschiedenen Teilen der Welt, die eine zunehmende Menge an Plastikmüll haben, aufgebaut werden können.

Es gibt keine einheitliche Lösung, und die Verantwortung liegt nicht nur bei Regierungen und der Wissenschaft, sondern bei uns allen. Eigeninitiative und die Zusammenarbeit zwischen Ländern sind erforderlich - project 33 setzt sich genau hierfür ein!

Die weltweite Kunststoffproduktion beläuft sich auf rund 300 Millionen Tonnen pro Jahr, und jedes Jahr werden 8 Millionen Tonnen in die Meere abgeladen. Aufgrund der Natur unserer Wegwerfgesellschaft wird fast die Hälfte des von uns verwendeten Kunststoffs nach nur einmaliger Verwendung entsorgt. Eine Plastiktüte wird zum Beispiel durchschnittlich 15 Minuten lang verwendet, aber es dauert 20 Jahre bis sie sich zersetzt, andere Kunststoffe brauchen Hunderte von Jahren!

Project 33: plastic R3FORMED ist bestrebt, in verschiedenen Bereichen Positives zu bewirken - für die Umwelt, wirtschaftliche Nachhaltigkeit, Bildung, faire Arbeitspraktiken und -chancen sowie Partnerschaften.

Diese Bereiche sind auch in den Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDG) aufgeführt sind. Die SDG sind der Bauplan der Vereinten Nationen für eine bessere und nachhaltigere Zukunft für alle.

Indem wir kleineren Gemeinden eine Möglichkeit eröffnen, nachhaltige Unternehmen aufzubauen, und damit das Leben und die Chancen der Menschen vor Ort verbessern und der Umwelt helfen, werden wir auch einen Teil der SDG erfüllen und daran gemessen werden können.

Project 33 ist ein Projekt mit und für lokale Gemeinschaften. Wenn Sie mehr erfahren, sich engagieren oder Ihr eigenes projekt33 in Ihrer Nähe aufbauen möchten, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

Wir freuen uns über jede Frage, Anregung oder Beitrag. Kooperation und Engagement sind schließlich der Kern von Project 33.