RECYCLING WÄHREND EINER EPIDEMIE

Die Anforderungen, die COVID-19 an uns stellt, erschweren die Reduzierung von Kunststoffabfällen, aber es gibt noch eine Reihe von Maßnahmen, mit denen jeder den Einsatz von Kunststoff reduzieren kann.

1.    Tragen Sie eine wiederverwendbare Gesichtsmaske aus Stoff.
In einigen Bereichen, z. B. in Krankenhäusern, ist eine persönliche Schutzkleidung erforderlich, die teilweise oder vollständig aus Kunststoff besteht. Wir müssen jedoch nicht alle diese häufig zum Einmalgebrauch bestimmte Ausstattung verwenden. Es gibt viele waschbare Stoffmasken und sie sind in allen möglichen Farben und Mustern erhältlich. Sie können auch Ihre eigenen machen.

 2.    Verwenden Sie Ihre eigene Tasche oder verwenden Sie Plastiktüten wieder
Das ist nicht neu. Geschäfte verlangen bereits an vielen Orten Gebühren für die Bereitstellung von Plastiktüten, aber wir können den Einsatz von Plastiktüten noch weiter reduzieren. Es ist nicht Wissenschaft erwiesen, dass der einmalige Gebrauch von Kunststoff während einer Epidemie sicherer ist als wiederverwendbare Materialien. Bringen Sie also Ihre eigenen Taschen mit.

Wenn Sie die Verwendung von Plastiktüten nicht vermeiden können, verwenden Sie sie erneut. Sie eignen sich gut als Müllbeutel, Sie können mit ihnen Pflanzen oder Wasserhähne im Freien vor Frost schützen oder sie um Pinsel und Malerrollen wickeln, damit sie nicht austrocknen. Sie können sie auch um die Seitenspiegel Ihres Autos wickeln, um ein Einfrieren der Spiegel zu verhindern, sie als Polstermaterial beim Versenden oder Lagern von Gegenständen verwenden oder sie Ihrem nächsten Wohltätigkeitsladen geben, damit sie als Einkaufstüten wiederverwendet werden können.

 3.    Lehnen Sie Einwegbehälter für Unterwegs ab
Bringen Sie Ihren eigenen Strohhalm, Löffel oder Getränkebehälter mit, wenn Sie das nächste Mal unterwegs sind. Einige Cafés belohnen Sie sogar dafür, dass Sie Ihren eigenen Becher mitbringen.

4.    Sagen Sie Nein zu Einweg-Partygeschirr und Luftballons
Obwohl Partys derzeit aufgrund der geltenden Einschränkungen möglicherweise viel kleiner ausfallen, möchten Sie möglicherweise immer noch Partygeschirr nutzen. Entscheiden Sie sich für biologisch abbaubare Teller und Besteck, wenn Sie keine eigenen verwenden können, und vermeiden Sie die Verwendung von Luftballons. Luftballons sind nicht biologisch abbaubar. Verwenden Sie stattdessen Papierlaternen, Pompons oder Girlanden.

5.    Vermeiden Sie übermäßige Verpackung
Zu viele Artikel, die versendet werden, oder Lebensmittel, die Sie im Supermarkt finden, sind in Plastik eingewickelt. Auch wenn Online-Shopping bequem sein mag, erhöht es den Einsatz von Kunststoff und Verpackungen. Versuchen Sie, in Ihrer Nähe einzukaufen und wählen Sie Lebensmittel, die nicht übermäßig verpackt sind. Dies unterstützt auch Ihre Gemeinde vor Ort.

Read More

Die Anforderungen, die COVID-19 an uns stellt, erschweren die Reduzierung von Kunststoffabfällen, aber es gibt noch eine Reihe von Maßnahmen, mit denen jeder den Einsatz von Kunststoff reduzieren kann.
Share on facebook
Share on twitter
Unser Recycling-Projekt beginnt mit dem Aufbau seiner ersten Betriebsanlage in Norden Hamburgs. Wir freuen uns, dass project 33 in dieser internationalen Hafenstadt startet. Die Nähe der Stadt zum...
Share on facebook
Share on twitter